Seit 1560 widmet sich die Familie Zacher dem Handwerk. Unser Urgroßvater führte im Zacher Hutmacherhaus bereits um 1880 ein Hutgeschäft und eine Hutmacherwerkstatt. Manche unserer Kunden erinnern sich an das ursprüngliche Geschäft und an unsere zwei Tanten Maria und Elisabeth, die uns (nicht nur) das Metier des Hutverkäufers von Grund auf beigebracht haben. Im Jahr 2003 verlegten wir das Geschäftslokal ins Erdgeschoss: in jene Räumlichkeiten, in denen bis 1996 noch gefilzt und gewalkt wurde. Die neuen Räume eröffneten uns auch neue Ideen, um unsere traditionsreichen Walkfilz-Produkte zeitgemäß weiterzuentwickeln. Mit Freude erweiterten wir unser Sortiment. Den Grundsätzen und Ursprüngen unserer Familientradition sind wir dabei stets treu geblieben.